HowTo: OpenOffice und Korrekturen – Änderungen aufzeichnen, annehmen und ablehnen, Kommentare einfügen, Dokumente vergleichen und zusammenführen

Irgendwann kommt immer der entscheidende Moment. Die (scheinbar) letzte Seite ist geschrieben und die letzte Fußnote ist eingefügt. Alles gut soweit? Nein, halt! Nun kommt der unangenehme Teil. Irgendjemand muss Korrektur lesen. In der Regel druckt dieser “Jemand”, dann das Dokument aus, fügt seine Änderungen und Anmerkungen per Bleistift/Rotstift ein und knallt dem eh schon gestressten Autor das Dokument auf den Tisch.
Die zweite Variante: Der “Jemand” ist fortschrittlich und fügt seine Änderungen direkt in das elektronische Dokument am Computer ein. Natürlich ist die Schriftfarbe stilecht rot.
So oder so hat der leidgeprüfte Autor dann je nach Umfang des Dokuments bzw. Umfang der Änderungen (oder auch beidem) die zeit- und nervenaufreibende Aufgabe die Änderungen in sein Originaldokument einzutippen.

Ähnlich wie Microsoft Office bietet OpenOffice eine Möglichkeit Korrekturen automatisch aufzuzeichnen, mit Kommentaren zu versehen und diese … (Continue Reading anklicken)