Wie es ist ein Fernstudent zu sein – Teil 1

Fernstudenten und -studentinnen sind seltsame Wesen. Sie sind in der Regel zwischen 20 und 45 Jahre alt, gehen einem Beruf – ja, auch Hausfrau/-mann ist ein Beruf – oder einem Staatsdienst ( ) nach und in ihrer knapp bemessenen Freizeit sitzen sie nicht etwa mit ihren Freunden beim Bier oder Fussballspiel, sondern mit leicht gekrümmten [...]

Ablauf einer Videoprüfung an der FernUniversität Hagen

Da ich im Laufe meines Fernstudium auch eine Videoprüfung mitgemacht habe und davor noch ein Stück mehr aufgeregt war als sonst, weil ich nicht wusste wie soetwas abläuft, scheint es mir ganz nützlich hier mal einen Erfahrungsbericht zu geben. Mögen meine Nachfolger/-innen also besser informiert sein Videoprüfungen sind grundsätzlich immer dann eine Alternative, wenn man [...]

Online Vorlesungen zum Thema “Semantic Web und Ontologien”

Eine sehr brauchbare Informationsquelle für Studenten und interessierte Personen stellen die “Semantic Web Materialen” der Universität Jena dar. Dr. rer. nat. Harald Sack vom Institut für Informatik an der Universität Jena hat seine Vorlesungen zu Webtechnologien auf einer allgemein zugänglichen Seite im Web veröffentlicht. Hier finden sich zu insgesamt 12 Vorlesungsterminen mehrere Stunden an Videoaufnahmen [...]

Moderne Ansätze zur Datenvisualisierung

Neben Balkendiagrammen, Tabellen, Kuchendiagrammen und den anderen aus Excel bekannten – relativ einfach gehaltenen – Visualisierungen, gibt es viele moderne Ansätze Daten mit einer höheren Informationsdichte, besser und schneller lesbar oder auch so zu präsentieren, dass sie ein exploratives Vorgehen ermöglichen. Eine sehr schöne Zusammenstellung moderner Ansätze zur Visualisierung von Daten liefert smashingmagazine.com in einem [...]

HowTo: OpenOffice für Seminararbeiten, Praktikumsarbeiten, Abschlussarbeiten

OpenOffice ist ein mächtiges und stabiles Office-Paket, das noch dazu kostenlos zu haben ist. Ideale Voraussetzungen also für einen Einsatz durch Studenten bei diversen Seminararbeiten, Praktikumsarbeiten und Abschlussarbeiten.
Ähnlich wie Microsoft Word bietet der OpenOffice Writer einige Funktionen, die einem das Leben bei umfangreichen Arbeiten leichter machen. So können z.B. das Inhaltsverzeichnis, ein Quellenverzeichnis, Abbildungsverzeichnisse und Tabellenverzeichnisse automatisch erstellt werden. Interne Querverweise setzen relative Links, die bei Änderungen angepasst werden usw.

Das folgende HowTo enthält einen Link zu einer frei herunterladbaren OpenOffice Vorlage und eine Anleitung wie diese sinnvoll eingesetzt werden kann. (Zum Weiterlesen bitte auf Continue Reading klicken)

Beispiel für Interfaces – Beobachter am Fluss

Ein schönes Beispiel für die Nutzung von Interfaces und Klassenbeziehungen ist das kleine Programm “Beobachter am Fluss”.

Zutaten:

1. Ein Fluss (Die Ruhr)
2. Ein Beobachter der auf Wasserbüffel aufpasst
3. Ein Beobachter der einen Wanderweg im Auge behält…

Programmierpraktikum an der FernUni Hagen (01584)

Programmierpraktikum 01584
WS 2005/06 beim Lehrgebiet “Datenbanksysteme für neue Anwendungen” Prof. Dr. Hartmut Güting.

Das Programmierpraktikum dient dazu, die in den Kursen “Einführung in die objektorientierte Programmierung” und “Konzepte Imperativer Programmierung” erworbenen und eingeübten Techniken anhand einer grösseren Programmieraufgabe unter praxisähnlichen Bedingungen zu vertiefen.

Im Folgenden wird die von mir gewählte Programmieraufgabe vorgestellt. Der Artikel soll vor allem dazu dienen einen Überblick über die Aufgabe zu gewinnen, die im Praktikum auf die Studenten zukommt.

Kurs 01151 – Mathematik für Informatiker I – Definitionen

Die folgenden Definitionen haben mir bei der Klausur zum Kurs “Mathematik für Informatiker I” sehr geholfen. Einige davon wurden bis jetzt in jeder Prüfung abgefragt und sind sehr nützlich um den eigenen Punktestand zu verbessern. Kurs 01151 Definitionen (ca. 3,5 MByte)