Linux – Verzeichnisse inklusive Unterverzeichnisse und versteckter Dateien kopieren

Nur als Reminder für mich selbst. Unter Linux kopiert man Verzeichnisse inklusive aller Unterverzeichnisse wie folgt:

cp -r /home/quellverzeichnis/* /zielverzeichnis

Wichtig ist der Parameter -r. Damit werden auch alle Unterverzeichnisse kopiert. Dumm ist nur, dass alle versteckte Dateien vergessen werden. Diese ebenfalls mit zu kopieren funktioniert, indem man den Stern * gegen einen Punkt . austauscht.

cp -r /home/quellverzeichnis/. /zielverzeichnis

Würde man .* schreiben, werden nur die versteckten Dateien kopiert. Das will man in aller Regel nicht haben. Soll ins aktuelle Verzeichnis kopiert werden, erreicht man dies so:

cp -r /home/quellverzeichnis/. .

Die Rechte des Quellverzeichnisses inklusive der Besitzer werden mittels des Parameters -p mitkopiert.

cp -r -p /home/quellverzeichnis/. .

Leave a Reply

 

 

 

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>